Umfrage: Stress

Was bereitet Ihnen den meisten Stress?
 
Unternehmensbefragung in den Partner-Unternehmen

Montage_Unternehmensbefragung_425x100px

An unserer PräKoNeT-Unternehmensbefragung zur Präventionsdiagnostik haben über 500 Geschäftsführer und mehr als 80 Betriebsräte teilgenommen. Mehr als 300 Unternehmen haben in den Interviews ihr Interesse an einer weiteren Mitwirkung zu diesem Thema geäußert.

Dieses hohe Interesse zeigt die Brisanz und Aktualität des Themas des präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutzes aus. Ob Bewältigung von Stress und psychischen Belastungen oder Erhaltung von Gesundheit und Innovationsfähigkeit der Mitarbeiter  - in der ITK-Branche kann noch was getan werden.

Einige sind bereits auf dem richtigen Weg, andere haben noch Berührungsängste, einige andere oder aber auch vielleicht den Willen, aber eventuell fehlen die Instrumente und Methoden. Insbesondere im Bereich der klein- und mittelständischen Unternehmen bedarf es noch einiger Implementierungen von gesundheitsförderlichen oder –erhaltenden Maßnahmen.

PräKoNeT will es genauer wissen – und wählt gezielt Unternehmen aus, in denen die wissenskommunikativen Gestaltungsansätze in Form von Gesundheitswerkstätten (Health Factories) zum Thema Stress eingesetzt werden können. Dabei werden Unternehmen aus allen 3 Präventions-reifestufen berücksichtigt.

Bisher haben wir 3 geeignete Unternehmen für unsere Gestaltungen ausgewählt. Das Vorgehen ist in allen drei Unternehmen methodisch identisch, jedoch gleichzeitig auf die Bedarfe der Unternehmen orientiert und ausgestaltet.

Allen Unternehmen gleich ist, dass nach einem Intensivierungs-Gespräch mit der Geschäftsleitung, den Beschäftigten eine Mitarbeiter-Info zur Verfügung gestellt wird, die über das Vorgehen und Hintergründe Auskunft gibt und an die Umsetzung des Interventionsvorhabens heranführt.

Button_Mitarbeiterinfo_KDV_425px

Wir werden auf dieser Website im Sinne eines Unter-nehmenstagebuchs über unsere Zusammenarbeit mit den Unternehmen und die Ergebnisschritte berichten. Hier wollen wir die praktischen Schritte der empirischen Analyse, Umsetzung und Erfolge der Reduzierung psychischer Belastungen für den Projektverlauf darstellen.

In einem der drei Unternehmen, der Kanne Datenverarbeitung GmbH (KDV), hat der Gestaltungsprozess bereits begonnen.