Umfrage: Stress

Was bereitet Ihnen den meisten Stress?
 
Verbundtreffen zur Vorbereitung der Auftaktveranstaltung

Zu_Besuch_in_Koeln_600x182

Eine Eröffnungsveranstaltung zum Projektstart ? Das ist wie ein Erntedankfest im Frühling noch vor der Aussaat? Was gibt es schon groß zu berichten, wenn man noch keine Ergebnisse hat? Womit sollen wir unsere Gäste unterhalten?

Es dauert eine Weile, bis uns klar wird, dass unsere Chance darin liegt, die Erfahrung der Teilnehmer in unsere Arbeit zu integrieren. Nicht: „Die Gäste unterhalten“ sondern „Sich mit den Gästen unterhalten“ wird unser Konzept.

Wir planen:
Eine "Talkshow" zwischen Podium und Auditorium. Dazu nutzen wir die Kompetenzen zur Wissenskommunikation, die vom Projektpartner  Core Business Development GmbH (Teilprojekt: "PräKom-Wissenskommunikative Intervention“) in unseren Verbund eingebracht werden.

Anstelle einer Powerpoint-Präsentation schreiben wir das Drehbuch für eine Reihe von Interviews von Projektpartnern auf dem Podium und organisieren feedbackorientierte Dialoge mit den Teilnehmern im Plenum. Daher der Name:  „Plenums-gesteuerte Podiumsdiskussion“.

Unsere Valuepartner aus der Praxis sind uns ebenso wichtig wie unsere wissensschaftlichen Verbundpartner. Wir beschließen, die Auftaktveranstaltung mit ihnen gemeinsam vorzubereiten. Eine Vielzahl von Gesprächen sind dazu im Vorfeld notwendig. Doch nur so erhalten wir wertvolle Hinweise für das weitere Vorgehen. Während wir von ihren Erfahrungen partizipieren, lernen wir auch Ihre Erwartungen zu verstehen.

Als "Muntermacher"  planen wir einen kurzen „Einstiegsfilm“  mit dem Titel  „PräKoNeT- eine Annäherung“.



Darin führen wir Interviews mit drei Vertretern der ITK-Branche, um zu erfahren,  wie sie die Veränderungen in der „ITK-Wissens-Arbeitswelt“ konkret wahrnehmen und welche Strategien sie entwickeln, um Leistungsverdichtung und wachsenden Ansprüchen gerecht zu werden.

Im Ergebnis unserer Vorbereitungen entsteht die Einladung, die wir sowohl per Post als auch per Mail an die uns bekannten, möglicherweise interessierten Unternehmen, Verbände und Institutionen schickten.

Und dann ist das auch noch die Webseite, die wir zum Ende des Auftaktes "freischalten" wollen. Spätestens hier erkennen wir, der konkrete Arbeitsaufwand von IT-Prozessen (von der Idee bis zur Präsentation) ist manchmal schwer abzuschätzen.